Sternenkinder - Seelsorge bei einer Fehlgeburt

Liebe Mutter, liebe Eltern,
Sie haben sich auf Ihr Kind gefreut. Doch auf den hoffnungsvollen Lebensanfang folgte ein jähes Lebensende. Dies ist für Sie eine tiefe Erschütterung, die mit einer großen Traurigkeit verbunden ist. Ein Kind zu verlieren ist wohl das Schwerste, was Eltern erleben müssen. Das Leben scheint auf den Kopf gestellt, man verliert den Boden unter den Füßen, Zeit und Raum sind aus den Fugen geraten. Angesichts dieser schweren Erfahrung hoffen wir, Ihnen Hilfestellungen geben zu können, um mit diesem Verlust umzugehen.

Begleitung durch Gespräch

Jederzeit haben Sie die Möglichkeit, sich an uns zu wenden, wenn Sie während Ihres Krankenhausaufenthaltes oder später Fragen haben, Kontakt suchen oder ein Gespräch wünschen. Wir stehen Ihnen jeder Zeit dafür zur Verfügung.

Beisetzungsmöglichkeiten

Ein bewusstes Abschiednehmen kann eine wichtige Station auf Ihrem Trauerweg sein. Aus Erfahrung wissen wir, wie wichtig betroffenen Eltern ein Ort sein kann, an dem sie sich weiterhin mit ihrem Kind verbunden fühlen können.
Wir möchten Ihnen die Möglichkeit geben, gemeinsam mit anderen betroffenen Eltern in einem würdigen Rahmen von allen zu früh- und totgeborenen Kindern gemeinsam Abschied zu nehmen und Ihr Kind auf der dafür eingerichteten Grabstelle des Sögeler Friedhofs, die Sie an der oben abgebildeten Statue erkennen, zu bestatten.
An diesem Ort haben Sie die Gelegenheit, Ihrem ungeborenen Kind an diesem Tag ein kleines Zeichen des Abschieds zu bringen oder auch später Erinnerungen, Figuren oder Blumen niederzulegen.
Die gemeinschaftliche Bestattung findet zweimal im Jahr auf dem dafür eingerichteten Sternenkindergrab auf dem Friedhof in Sögel statt. Mit einer christlichen Trauerfeier in der Friedhofskapelle gestaltet die Krankenhausseelsorge den Abschied von den zu früh verstorbenen Kindern und bestattet sie anschließend. Sie werden rechtzeitig dazu eingeladen.
Eine Einzelbestattung ist auf Wunsch ebenfalls kostenlos auf der Grabstelle möglich. Falls Sie aus persönlichen oder religiösen Gründen eine Einzelbestattung auf einem anderen Friedhof wünschen, sind wir Ihnen bei der Suche nach einem Sternenkindergrab in der Nähe Ihres Wohnortes behilflich.

Sternenkindern einen Namen geben

Durch die Änderung des Personenstandsgesetztes haben Eltern bei einer Fehlgeburt die Möglichkeit, diese beim Standesamt dauerhaft dokumentieren zu lassen und ihrem Kind damit offiziell eine Existenz zu geben. In der „Bescheinigung über die Anzeige einer Fehlgeburt“ des Standesamtes können Angaben zum Kind, das heißt der vorgesehene Vor- und Familienname, Geschlecht, Geburtstag und Geburtsort aufgenommen werden. Auch wenn das Geschlecht des Kindes nicht feststellbar ist, kann ein Vorname gewählt und angegeben werden. Die Regelung gilt für alle Fehlgeburten unabhängig von der Schwangerschaftsdauer oder dem Gewicht des Kindes und ist nicht fristgebunden.

Für Ihren weiteren Weg wünschen wir Ihnen Kraft, Trost und Gottes Segen.
Michael Strodt

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO

siegel procumcert bgwqu

 

 

Kontakt

Hümmling Hospital Sögel gGmbH
Mühlenstraße 17
49751 Sögel

Telefon:
05952 209-0

E-Mail
verwaltung@hospital-soegel.de

Impressum | Datenschutz

Medizinproduktesicherheit:
Sie erreichen unseren Beauftragten für Medizinproduktesicherheit (gem. §6 der MPBetreibV) unter folgender E-Mail-Adresse: medizinproduktesicherheit@hospital-soegel.de

Copyright (c) 2015. Hümmling Krankenhaus Sögel. Alle Rechte vorbehalten.