Palliativstützpunkt

Das Wort „palliativ“ leitet sich ab vom lateinischen pallium – der Mantel bzw. von palliare – mit dem Mantel bedecken, lindern (Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin 2003).

In der palliativen Versorgung (englisch: Palliative Care) finden Menschen mit einer nicht heilbaren, fortschreitenden und weit fortgeschrittenen Erkrankung Hilfe und Begleitung, um ihre Lebensqualität zu erhalten, zu fördern oder zu verbessern und ihnen ein menschenwürdiges Leben bis zum Tod möglichst in ihrer vertrauten häuslichen Umgebung oder in stationären Pflegeeinrichtungen zu ermöglichen.

Im Vordergrund der Behandlung steht anstelle eines kurativen (heilenden) Ansatzes die medizinisch-pflegerische Zielsetzung, belastende Symptome wie z.B. Schmerzen, Übelkeit, Luftnot oder Verstopfung individuell zu lindern (palliativer Ansatz).

In der palliativen Versorgung richten wir unser Handeln konsequent an den körperlichen, seelischen, sozialen und spirituellen Bedürfnissen des individuellen Patienten und seiner Familie und Bezugspersonen aus. Dazu ist interdisziplinäre Zusammenarbeit im Team und zwischen den verschiedensten Organisationen der ambulanten und stationären Versorgung wichtig.

Die organisatorischen Voraussetzungen für ein wohnortnahes, abgestimmtes ambulantes und stationäres Versorgungsangebot wurden mit dem Palliativstützpunkt, der Palliativeinheit, dem Ambulanten Palliativdienst Nördliches Emsland und dem Palliativnetz geschaffen.

Palli-News

Palli-News versorgt alle Interessierte mit Neuigkeiten aus dem Palliativnetzwerk. Die Hauszeitschrift können Sie ebenso bei uns im Hause oder als pdf.Datei hier runterladen.

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO

siegel procumcert bgwqu

 

Medizinprodukte-Sicherheitsbeauftragter

Kontakt

Hümmling Hospital Sögel gGmbH
Mühlenstraße 17
49751 Sögel

Telefon:
05952 209-0

E-Mail
verwaltung@hospital-soegel.de

Copyright (c) 2015. Hümmling Krankenhaus Sögel. Alle Rechte vorbehalten.