Lungenentzündung (Pneumonie)

Die Pneumonie ist eine sehr häufige Erkrankung, in Deutschland erkranken etwa 300.000 bis 400.000 Personen pro Jahr an einer Pneumonie, viele Pneumonien werden wahrscheinlich nicht erkannt und heilen ohne medizinische Intervention ab.
An das Vorliegen einer Pneumonie sollte gedacht werden, wenn Fieber, Husten mit Auswurf, Krankheitsgefühl und Thoraxschmerzen auftreten. Die Diagnose einer Pneumonie wird durch die klinischen Symptome, den Nachweis einer entzündlichen Aktivität (Leukozytose, CRP-Erhöhung, beschleunigte BSG) und eine Röntgenaufnahme der Lunge mit Nachweis von Infiltrationen gesichert.

Die meisten Pneumonien können ambulant behandelt werden, unter einer Behandlung mit Antibiotika bildet sich eine Pneumonie meist zurück. Allerdings sollte die Behandlung einer Pneumonie im Krankenhaus erfolgen, wenn Verwirrtheitszustände, eine beschleunigte Atmung, Kreislaufprobleme und ein Alter über 65 Jahre vorliegen. Trotz aller medizinischer Fortschritte liegt die Sterblichkeit an Pneumonie zwischen 1 und 10%, insbesondere wenn zusätzliche Begleitkrankheiten und Risikofaktoren bestehen.

Bei jeder Pneumonie sollte die Frage nach der Ursache gestellt werden. Insbesondere bei Rauchern muss beim Auftreten einer Pneumonie an das mögliche Vorliegen eines Bronchialkarzinoms gedacht und eine entsprechende weitergehende Diagnostik durchgeführt werden, insbesondere wenn sich eine Pneumonie nach adäquater Behandlung nicht zurückbildet.
Im Hümmling Hospital Sögel wird das mögliche Vorliegen einer Pneumonie bei den Entscheidungsprozessen berücksichtigt, es erfolgen Untersuchungen zum Nachweis bzw. Ausschluss einer Pneumonie. Darüber hinaus werden Untersuchungen zur Klärung der Ursache einer Pneumonie durchgeführt.

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO

siegel procumcert bgwqu

 

Medizinprodukte-Sicherheitsbeauftragter

Kontakt

Hümmling Hospital Sögel gGmbH
Mühlenstraße 17
49751 Sögel

Telefon:
05952 209-0

E-Mail
verwaltung@hospital-soegel.de

Copyright (c) 2015. Hümmling Krankenhaus Sögel. Alle Rechte vorbehalten.