Erkrankungen des Magens

Anzeichen für eine Magenerkrankung sind:

  • Druckgefühl im Oberbauch
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Appetitlosigkeit
  • Druckschmerz im Magenbereich

In den meisten Fällen verursacht eine Magenschleimhautentzündung (Gastritis) diese Art von Symptomen. Sie entsteht meist durch ein Ungleichgewicht zwischen der Säureproduktion und dem Säureschutz im Magen. Die Magensäure greift dann die Schleimhaut an. Auslöser einer akuten Magenentzündung sind Medikamente, übermäßiger Alkohol- bzw. Nikotingenuss, Bakterien oder Viren.

Eine chronische Magenentzündung kann durch das Magenbakterium Helicobacter pylori hervorgerufen werden.

Wird es nicht rechtzeitig entdeckt und behandelt, ruft es offene Wunden im Magen und im Zwölffingerdarm hervor. Reichen diese Geschwüre (Ulzera) tief in die Schleimhaut und erreichen Blutgefäße, können Blutungen oder sogar ein Magendurchbruch die Folge sein.

Magenkrebs entsteht meist durch vererbbare Faktoren oder ungesunde Ernährung, Rauchen und Alkohol. Auch eine Infektion mit Helicobacter pylori kann die Entstehung fördern.

Bei 30-50% der Patienten, die einen Arzt wegen Magenbeschwerden aufsuchen, stellt dieser einen Reizmagen fest. Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung des Magens, bei der Beschwerden auftreten, ohne dass krankhafte Veränderungen des Magens nachgewiesen werden können. Die zu Grunde liegenden Ursachen sind bisher nicht eindeutig geklärt. Als Auslöser gelten Ernährungsgewohnheiten, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und psychische Belastungssituationen.

Eine typische Erkrankung des Zwölffingerdarms ist das Zwölffingerdarmgeschwür. Es entsteht häufig gemeinsam mit Magengeschwüren im oberen Teil des Zwölffingerdarms, da dieser der Magensäure am stärksten ausgesetzt ist. Über 80% der Fälle werden durch Helicobacter pylori hervorgerufen.

 

Morbus Crohn

Der Morbus Crohn gehört zu den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Im Gegensatz zur Colitis ulcerosa kann sich beim Morbus Crohn die Schleimhaut des gesamten Verdauungstraktes von der...

weiterlesen


Gastroskopie (Magenspiegelung)

Die Magenspiegelung (Gastroskopie) ist eine endoskopische Untersuchung des Magens. Mit Hilfe eines speziellen Endoskops betrachtet der Arzt dabei die Speiseröhre (Ösophagus), den Magen (Gaster)...

weiterlesen


Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO

siegel procumcert bgwqu

 

Medizinprodukte-Sicherheitsbeauftragter

Kontakt

Hümmling Hospital Sögel gGmbH
Mühlenstraße 17
49751 Sögel

Telefon:
05952 209-0

E-Mail
verwaltung@hospital-soegel.de

Copyright (c) 2015. Hümmling Krankenhaus Sögel. Alle Rechte vorbehalten.