Vorgehen

Wir erfassen zunächst die ambulante Vordiagnostik und regen gegebenenfalls Ergänzungen an. Vor der "großen" Polysomnographie im Schlaflabor erfolgt immer eine ausführliche persönliche schlafmedizinische Untersuchung. Hierbei wird der Untersuchungsablauf individuell festgelegt und besprochen.

Wenn dies alles vorliegt, kommt der Patient am Abend zur Untersuchung ins Schlaflabor. Dort wird er von geschultem Personal untersucht und überwacht. Die Messaufzeichnungen werden am Morgen umfangreich ausgewertet.

In einem anschließenden ausführlichen ärztlichen Gespräch werden die erhobenen Daten erläuert und demonstriert. Wichtig ist dies insbesondere dann, wenn sich aus dem Untersuchungsergebnis Behandlungskonsequenzen ergeben. Der Erfolg einer späteren Behandlung hängt ganz entscheidend mit davon ab, ob der Patient über seine Befunde sowie über Sinn und Zweck der Behandlungsmaßnahmen selbst adäquat so informiert wurde, dass er die Behandlung als eine Hilfe für seine Schlafstörung annehmen kann.

Der Patient kann am Morgen das Labor verlassen, wenn zum Beispiel seine beruflichen Verpflichtungen dies erfordern. In diesem Fall bieten wir einen späteren Termin zur Befundbesprechung an.

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO

siegel procumcert bgwqu

 

 

Kontakt

Hümmling Hospital Sögel gGmbH
Mühlenstraße 17
49751 Sögel

Telefon:
05952 209-0

E-Mail
verwaltung@hospital-soegel.de

Impressum | Datenschutz

Medizinproduktesicherheit:
Sie erreichen unseren Beauftragten für Medizinproduktesicherheit (gem. §6 der MPBetreibV) unter folgender E-Mail-Adresse: medizinproduktesicherheit@hospital-soegel.de

Copyright (c) 2015. Hümmling Krankenhaus Sögel. Alle Rechte vorbehalten.