Rückblick:150 Jahre - unser Krankenhaus feiert Jubiläum

 
Am Freitag, den 12. August war es soweit: Das Hümmling Hospital Sögel feierte sein 150-jähriges Bestehen. Die Feier begann mit einem Gottesdienst in der St. Jakobus-Kirche mit Weihbischof Johannes Wübbe. „Heilung liegt nicht allein in Menschenhand – und das wird auch heute noch nach 150 Jahren im Hümmling Hospital gelebt. Medizinisches Werken verbunden mit dem christlichen Glauben“, so der Weihbischof in seiner Predigt.

Im Anschluss an den Gottesdienst fand der offizielle Festakt mit knapp 150 Gästen im Foyer des Krankenhauses statt. Pfarrer Thomas Burke, Kuratoriumsvorsitzender der St. Bonifatius Hospitalgesellschaft, führte durch den Festakt. „Verbund, verbindet, verbindlich – der beste Beweis für das Können ist das Tun“, so Burke. Im Anschluss an die Begrüßungsworte gratulierte Landrat Reinhard Winter dem Krankenhaus und besonders den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Haus lebt durch eine besondere, persönliche Note – viele Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger seien schon jahrelang dem Haus verbunden und machen das Haus zu dem, was es heute ist: Ein Krankenhaus mit dem Anliegen hochwertige medizinische Versorgung zu leisten, so Winter in seiner Ansprache.

Auch der Samtgemeindebürgermeister, Günter Wigbers, sprach sich für die Wichtigkeit des Hauses aus „Ein Krankenhaus vor Ort zu haben ist ein großer Faktor für die Entwicklung einer Region – nicht nur die nackten Zahlen sehen, sondern den Menschen dahinter und das funktioniert hier!“

Neben Grußworten, hielt Claudia Schröder, Abteilungsleiterin Gesundheit und Prävention im niedersächsischen Sozialministerium, einen Fachvortrag. Sie machte deutlich, dass die Krankenhäuser im ländlichen Raum einen besonderen Stellenwert haben, denn sie gewährleisten die Versorgungssicherheit. Aus diesem Grund, sei das Thema enorm wichtig für die Landesregierung. „Die Schließung von Krankenhäusern ist nicht der niedersächsische Weg“, so Schröder.

Ein Ständchen, wie es sich zum Geburtstag gehört, kam von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses – wie es im Lied hieß „Doch die Zeiten ändern sich, man kommt fast nicht zur Ruh‘, Qualität, Zertifikate, all das gehört dazu; aber nach wie vor steht der Patient im Vordergrund, denn unser Ziel ist: Der Mensch werde gesund!“

Neben dem Jubiläum des Hauses – das vor allem durch Ordensschwestern von Anfang an mitgeprägt wurde – feierten die Ordensschwestern vom heiligen Namen Mariens aus dem Kloster Nette (Osnabrück) ihr 50-jähriges Bestehen im Hospital. Zu diesem Jubiläum kam auch die Generaloberin des Ordens, Sr. Andrea. Sie dankte dem Haus für die Pflege am Menschen und besonders ihren Mitschwestern Sr. Amanda und Sr. Hubertis – die nach jahrelangem Wirken das Haus verlassen werden. Schluss des Festaktes bildeten Hauptgeschäftsführer Ansgar Veer und der Leiter Krankenhausbetrieb Thomas Kock. „Das Herzstück des Erfolges des Hümmling Hospital Sögel bleiben weiterhin unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, unser Hospital ist ein sympathisches, modernes und doch liebenswertes menschliches Krankenhaus“, dankte Veer in seiner Rede den Pflegekräften und Ärzten.

Am Abend sagte die Geschäftsführung – gemeinsam mit der Mitarbeitervertretung, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern noch einmal persönlich Danke mit einer Feier. Bei Musik und gutem Essen feierten knapp 230 Mitarbeitende das Jubiläum.

Die dritte Etappe bildete der Tag der offenen Tür am Sonntag, den 14. August. Bereits vor dem Hospital konnte man es erkennen: Mit Luftballons geschmückt und mit Info-Ständen umrahmt, bildete der Außen- und Eingangsbereich ein buntes Bild für Jedermann. Neben Informationsständen zu den einzelnen Abteilungen, wurden mehrere Krankenhausführungen angeboten, die viele Besucher in Anspruch nahmen. Bis zu 40 Personen in einer Gruppe schlossen sich der Führung durch das Haus an und sahen so die Radiologie, Endoskopie, einen OP-Saal und die Gynäkologie und Geburtshilfe. Bereits vor dem Eingang hatten Besucher die Möglichkeit, die Arbeit kennenzulernen: Das OP-Personal demonstrierte z.B. wie eine neue Kniescheibe eingesetzt wird, während die Elternschule jungen und werdenden Eltern und Interessierten zeigte, wie ein Tragetuch gebunden werden kann. Im Foyer konnten die Besucher sich selbst testen: Wie geschickt bin ich im Umgang mit einem Endoskop? Wie schmeckt eigentlich eine Lösung die man vor einer Darmspiegelung trinkt? Und wann sind meine Hände wirklich sauber? Diese und viele weitere Fragen konnten die Besucher am Sonntag mit Hilfe des Personals beantworten und sich ausprobieren. Knapp 300 Interessierte kamen, um bei gutem Wetter das Hospital und die Menschen dahinter näher kennen zu lernen. „Ein rundum gelungener Tag, der dank der Hilfe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie allen Besuchern facettenreich und informativ einen schönen Abschluss für unser Jubiläum gebildet hat“, resümierte Thomas Kock, Leiter Krankenhausbetrieb.

 

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO

siegel procumcert bgwqu

 

 

Kontakt

Hümmling Hospital Sögel gGmbH
Mühlenstraße 17
49751 Sögel

Telefon:
05952 209-0

E-Mail
verwaltung@hospital-soegel.de

Impressum | Datenschutz

Medizinproduktesicherheit:
Sie erreichen unseren Beauftragten für Medizinproduktesicherheit (gem. §6 der MPBetreibV) unter folgender E-Mail-Adresse: medizinproduktesicherheit@hospital-soegel.de

Copyright (c) 2015. Hümmling Krankenhaus Sögel. Alle Rechte vorbehalten.