Nun werden Pflegefachfrauen und –fachmänner ausgebildet!

 
Die Schule ist so gut wie beendet, aber wie geht es nun weiter? Welchen Beruf soll man erlernen und wo? Ab jetzt wird es keine Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege geben, sondern die generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau und Pflegefachmann.
Ab Januar 2020 löste die Ausbildung zum Pflegefachmann/ zur Pflegefachfrau die bisherigen Ausbildungen in den Pflegeberufen Altenpfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in ab. Es entsteht ein neuer Pflegeberuf, der Interessierten eine qualitativ hochwertige Ausbildung anbietet. Diese neue, generalistische Ausbildung befähigt die Auszubildenden zur Pflege von Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen. Damit stehen den Absolventen viele Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten offen: von der Akutpflege über den ambulanten Bereich bis zur Langzeitpflege.
So wird ihnen zukünftig ermöglicht, die Berufstätigkeit noch besser an die eigene persönliche Entwicklung und Lebenssituation anzupassen. Bei uns im Hümmling Hospital hat man die Möglichkeit in vielen unterschiedlichen Fachbereichen wie beispielsweise in der Inneren Medizin, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie oder in der Geriatrie zu arbeiten.
Der erste Kurs, der generalistischen Ausbildung startete am 01.10.2020. Frau Astrid Schweer und Frau Stefanie Olliges übernehmen die Koordination der Auszubildenden und stehen somit als Ansprechpartner für die Auszubildenden für Fragen und einem engen Austausch zur Verfügung.
Das Hümmling Hospital ist ein Träger der praktischen Ausbildung. Die Pflegeschule St. Anna Akademie in Papenburg ist die Pflegeschule, in der Frau Rode die Schulleiterin ist. 2020 wurden 18 Ausbildungsplätze vergeben, die in verschiedenen Einrichtungen ihre Praxiseinsätze, mit denen das Hospital einen Kooperationsvertrag abgeschlossen hat, absolvieren. Die Einsatzorte der praktischen Ausbildung sind neben dem Krankenhaus ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der pädiatrischen Versorgung und Einrichtungen psychiatrischen Versorgung. Das Hümmling Hospital als Träger der praktischen Ausbildung trägt die Gesamtverantwortung für die Durchführung und Organisation der praktischen Ausbildung, die Sicherstellung der gesamten Durchführung auf der Grundlage des Ausbildungsplans, den Nachweis der Praxisanleitung (10% des Einsatzes begleitet durch geschulte PraxisanleiterInnen) und für die qualifizierten Leistungseinschätzungen. Die Grundstruktur der beruflichen Ausbildung der Pflege setzt wie folgt zusammen: 2100 Stunden theoretischer und praktischer Unterricht in der Pflegeakademie St. Anna Akademie Papenburg und 2500 Stunden praktische Ausbildung in Pflegeeinrichtungen und anderen geeigneten Einsatzorten. Mindestens 1300 Stunden werden beim Träger, also im Hümmling Hospital, der praktischen Ausbildung absolviert.
Sie interessieren sich auch weitere Ausbildungen im Hümmling Hospital Sögel? -Hier sind alle im Überblick:
Pflegefachmann/Pflegefachfrau
Operationstechnische Assistenten
Medizinische Fachangestellte (hier wird ermöglicht in unterschiedlichen Fachbereichen Einblick zu bekommen)
Hebammenwesen
Anästhesietechnische Ausbildung

Auf unserer Homepage finden Sie alle weiteren Informationen: https://www.huemmling-hospital-soegel.de/

Bildunterschrift: Der aktuelle Kurs freut sich die Ausbildung zur Pflegefachfrau/ zum Pflegefachmann im Hümmling Hospital Sögel zu absolvieren.

 

Zertifiziert

pCC-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW für ISO

siegel procumcert bgwqu

 

 

Kontakt

Hümmling Hospital Sögel gGmbH
Mühlenstraße 17
49751 Sögel

Telefon:
05952 209-0

E-Mail
verwaltung@hospital-soegel.de

Impressum | Datenschutz

Medizinproduktesicherheit:
Sie erreichen unseren Beauftragten für Medizinproduktesicherheit (gem. §6 der MPBetreibV) unter folgender E-Mail-Adresse: medizinproduktesicherheit@hospital-soegel.de

Copyright (c) 2015. Hümmling Krankenhaus Sögel. Alle Rechte vorbehalten.